Menschen bauen für die Natur

Seit 1988 wird alle zwei Jahre der Outstanding Artist Award, ein Förderpreis für experimentelle Architektur in Österreich, vom BMUKK ausgeschrieben. Damit werden Architekten und Gestalter ausgezeichnet, die der Architektur mit visionären Ideen neue Impulse geben. 2010 nahm auch Stefan Schweighofer am Award teil und setzte sich in seinem Beitrag mit der besonderen Beziehung zwischen Bauen und Natur auseinander:

 

Menschen bauen
Menschen bauen für Menschen
Menschen bauen für Tiere
Menschen bauen um sich zu schützen
Menschen bauen um sich zu verteidigen
Menschen bauen um zu wohnen
Menschen bauen um zu arbeiten
Menschen bauen um sich geborgen zu fühlen
Menschen bauen um sich auszudrücken
Menschen bauen um sich zu verwirklichen
Menschen bauen um Status zu demonstrieren
Menschen bauen um sich fortzubewegen
Menschen bauen um Geld zu verdienen
Menschen bauen zum Schutz vor der Natur
Menschen bauen zum Schutz vor dem Menschen
Menschen bebauen die Natur
Menschen verbauen die Natur
Menschen bauen mit der Natur
Menschen bauen in der Natur

Wo immer der Mensch baut drängt er die Natur zurück.

Die Natur ist Leben
Die Natur ist Schönheit
Die Natur ist Harmonie
Die Natur gibt Kraft
Die Natur reinigt unsere Luft
Die Natur reinigt unser Wasser
Die Natur gibt uns zu essen
Die Natur gibt uns zu trinken
Die Natur ist Wind
Die Natur ist Regen
Die Natur ist Sonne
Die Natur ist voller Farben
Die Natur ist Entspannung
Die Natur ist Bewegung
Die Natur gibt Kraft
Die Natur inspiriert
Die Natur ist Respekt
Die Natur ist Freude
Die Natur ist positiv
Die Natur ist Rhythmus des Lebens
Die Natur schafft Abstand
Die Natur schafft Ausgleich
Die Natur tut gut
Ich liebe die Natur

Der Natur wird durch unsere verschwenderische Art zu bauen zu viel Raum genommen.

Wir brauchen neue Konzepte einer verdichteten Bauweise, die weniger Natur versiegeln und einen angemessenen Anteil an Natur ermöglichen
Die Natur ist der Ursprung, sie ist da, SIE brauchen wir nicht zu bauen. Wir müssen ihr nur den Raum lassen, um sie zu genießen und von ihr zu profitieren.

Wieso bauen Menschen nicht für die Natur?
Weil sie selbstverständlich überall ist, überall dort, wo der Mensch sie noch nicht verbaut hat.

Der Mensch braucht seinen Platz und der Mensch braucht die Natur.
Das richtige Verhältnis und die optimale Ausnutzung sind die zentrale Herausforderung.

Weitere Beiträge