ästhetisch. funktional. nachhaltig. gesund.

Die Entscheidung für oder gegen ein bestimmtes Material erfolgt nach verschiedenen Gesichtspunkten. Ästhetische und funktionale Aspekte stehen dabei stets im Zentrum. Zunehmend spielen jedoch auch bauphysikalische und ökologische Überlegungen für viele Kunden eine Rolle. Wer will, kann heute Wandelemente aus zwanzigfach verklebten Schichten verwenden. Wer jedoch ein „atmendes“ Haus möchte, wird sich anders orientieren. Ein ausgewogenes und gesundes Raumklima ist besonders für Allergiker wichtig. Unter anderem deshalb erlebt der Baustoff Holz aktuell eine Renaissance. Aber es gibt noch mehr interessante  Materialien, die es (wieder) zu entdecken gibt. Einige davon stellen wir in diesem Materialglossar vor.

15.02.2017

Um und Zubau Hohenems inkl. Gartengestaltung n. Permakultur Fertigstellung Sommer 2017

Weiterlesen »
15.02.2017

Gesamtrenovierung inkl. Neubau 2Familienhaus

Weiterlesen »
15.02.2017

Innenraumkonzept für  exklusive Verbauung in Götzis Auftrag: komplette Innenaufteilung der 3 Wohnungen inkl. Gestaltungsvorschlag Bauherr: Pur Wohnbau

Weiterlesen »
18.12.2015

Seit nun 4 Jahren beschäftige ich mich intensiv mit nachhaltiger Gartengestaltung. In verschiedensten Zertifikatskursen bei PIA (Permakultur im Alpenraum) konnte ich mir das entsprechende Wissen aneignen. Die ersten Projekte sind im Entstehen und werden nach Fertigstellung selbstverständlich dokumentiert. Man darf…

Weiterlesen »
01.12.2015

MATERIAL MACHT’S  Hanffasern sind als Dämmstoff, z. B. für den Hausbau, gut geeignet und beliebt. Sie weisen eine geringe Verrottungstendenz und hohe Schädlingsresistenz auf und sind gesundheitlich unbedenklich. Hanf findet als Kurzfasern heute außerdem Verwendung in Zellstoffen, Spezialpapieren, naturfaserverstärkten Kunststoffen und Vliesen, wie etwa…

Weiterlesen »
30.12.2013

Für die Gemeinde Innerbraz im Klostertal ergibt sich durch den Erwerb der Liegenschaft eines ehemaligen Stickereibetriebes direkt im Zentrum die Chance, Impulse für eine zukünftige Dorfentwicklung zu setzen. Die Gemeinde hat nun die Möglichkeit, einen öffentlichen Begegnungsraum zu schaffen und…

Weiterlesen »
30.12.2013

Das sogenannte „Haus Lässer“ wurde 1887 als Geschäftshaus erbaut, war ab 1923 eine Pension und anschließend ein Gasthaus. Ziel der Renovierung war es, das Haus wieder für diese ursprünglichen Aufgaben nutzbar zu machen und außerdem einzelne Wohneinheiten zu schaffen. Dafür…

Weiterlesen »
30.12.2013

Das 144 m² große Einfamilienhaus in Passivhausstandard bezieht seine Energie über eine Wärmepumpe mit Flächenkollektoren. Für die Warmwasseraufbereitung sorgt eine zusätzliche Solaranlage. Die kontrollierte Be- und Entlüftungsanlage integriert eine Wärmerückgewinnung. Das Haus ist zum Teil unterkellert. Highlight des Gebäudes ist…

Weiterlesen »
30.12.2013

Die Visualisierung gibt einen Eindruck vom Bauvorhaben: Wand und Dach sollen eine Vollwärmedämmung erhalten, dreifach verglaste Fenster sollen eingesetzt und die Holzfassade mineralisch lasiert und hinterlüftet werden. Die Energieversorgung wird über Biomasse erfolgen. Die Generalsanierung soll auch den Innenraum umfassen,…

Weiterlesen »
30.12.2013

Das charmante, alte Haus wird um eine Garage inklusive Kühl- und Lagerräume ergänzt. Im Garten enstehen ein Swimmingpool und ein überdachter Außensitzplatz mit Grillkamin. Das für den Pool notwendige Technikhaus bleibt dezent im Hintergrund. Für die gesamte architektonische Gestaltung wird…

Weiterlesen »
30.12.2013

Gemeinsam sind wir mehr. Als Bürogemeinschaft bieten wir Lösungen im Bereich Innen- und Außenarchitektur, Produktdesign, Visualisierung und Animation. Dass uns die Kombination unterschiedlichster Materialien fasziniert, wird im Office sichtbar. Unserer Liebe zum Material haben wir in einem eigenen Materiallabor im…

Weiterlesen »
30.12.2013

Der Grundriss für das Einfamilienhaus in L-Form gibt den Wohnräumen viel Licht. Die Kubatur wirkt auf der Straßenseite sehr homogen und geschlossen. Richtung Innenhof öffnen sich die Räume zum Garten hin. Dabei verlaufen die Grenzen zwischen innen und außen in…

Weiterlesen »
30.12.2013

Bei diesem Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung liegt die Herausforderung in der extremen Hanglage des Grundstücks. Die Lösung ist eine Planung, die mit dem Gelände anstatt gegen das Gelände arbeitet. Trotzdem findet eine große Terrasse Platz – auch ohne gewaltige Stützmauern. Die…

Weiterlesen »
29.12.2013

Für die Vierzimmerwohnung mit großzügiger Terrasse wird ein Gesamtkonzept für Möblierung, Beleuchtung und Materialisierung erstellt. Wände und Decken sind in schlichtem Weiß gehalten, Möbel und Boden setzen Akzente in warmen Brauntönen. Besondere Leuchtkörper und farbenfrohe Accessoires bringen eine frische Note…

Weiterlesen »
29.12.2013

Im Zuge der Einführung eines neuen Erscheinungsbildes wird auch der Messeauftritt überarbeitet. Der Firmenleitspruch „Engineers of flow“ soll im Stand inhaltlich umgesetzt werden. Zentrales Element des Messeauftrittes der Logistikfirma werden schließlich hoch aufragende Waben – Sinnbild für Container und additive…

Weiterlesen »
10.12.2013

Das Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung ist in gefärbtem Waschbeton gestaltet. Die zusätzlichen Akzente in Schindelverkleidung verleihen der Kubatur Wärme und Geborgenheit. Die Grenzen zwischen Innen- und Aussenraum verlaufen fließend - in Material und Form. Durch ein durchgängig formuliertes Materialkonzept werden die…

Weiterlesen »
02.12.2013

HOF 437 / Reinold Knapp / Stefan Schweighofer Geladener Wettbewerb: Zeughaus Werbeagentur Feldkirch für Novomatic / Admiral Sportwetten Auftrag: Shopdesign und Relaunch Erscheinungsbild   HOF 437 WURDE IM WETTBEWERB IN ERSTER STUFE ALS BESTES INNENRAUMKONZEPT BEWERTET.

Weiterlesen »
02.12.2013

Die Neugestaltung der Offices erfolgt in intensiver Auseinandersetzung mit der Firmenphilosophie. Klimmer Wohnbau legt Wert auf optimales Raumklima, funktionelle Grundrisse und hochwertige Baustoffe. Dieses Bekenntnis zur Qualität findet auch in den neuen Büroräumen seinen Ausdruck. Im Eingangsbereich trifft man auf…

Weiterlesen »
02.12.2013

Dieses Ferienhaus ist ein ökologisches Bekenntnis, ein diffusionsoffenes, „atmendes“ Haus. Dafür wurden alle Bauteile radikal reduziert: Für den einstoffliche Holzmassivbau wurde bewusst auf zusätzliche Dämmung verzichtet, sodass keine Folien notwendig sind. Das Untergeschoss bildet ein zweischaliges Mauerwerk mit Kerndämmung und…

Weiterlesen »
02.12.2013

Die Neugestaltung des legendären Volksgarten Tanzcafes im ersten Wiener Gemeindebezirk orientiert sich an den Entwürfen von Architekt Oswald Haertl aus den 1950er- Jahren. Bei der Inneneinrichtung setzt das Sanierungskonzept auf Reduktion und folgt in Stil und Farbgebung der ursprünglichen Möblierung.…

Weiterlesen »
02.12.2013

Tasche für Außendienstmitarbeiter / Gebrüder Weiss   Für die Außendienstmitarbeiter eines Speditionsunternehmens wurde aus LKW-Planen der Firma eine funktionale Tasche mit hohem Wiedererkennungswert entworfen. Zentrales Motiv für die Gestaltung der Tasche war der Container als Sinnbild für eine Logistikfirma, Ösen…

Weiterlesen »
02.12.2013

Das Einfamilienhaus aus den 1980er-Jahren soll renoviert werden und durch Erweiterung ein Zweifamilienhaus entstehen. Für den Zubau wird bewusst eine moderne, expressive Kubatur gewählt. Die Bauweise besteht aus einer Holzständerkonstruktion mit Sparrendach. Die Fassade ist aus Eternit hinterlüftet gestaltet.

Weiterlesen »
02.12.2013

Der kleine, exklusive Frisörsalon wird komplett umgebaut und um zwei neue Arbeitsplätze erweitert. Spiegelwände in unterschiedlichen Tönungen sind zentrales Gestaltungselement und dienen zur optischen Vergrößerung des Raumes. Die vis-à-vis gelegene Holzwand ist dabei Projektionsmotiv im Spiegel. Holz und eine Bruchsteinwand…

Weiterlesen »
02.12.2013

Für die Atriumwohnung auf zwei Ebenen wird ein einheitliches Material-, Beleuchtungs- und Möblierungskonzept entwickelt. Die Materialisierung erfolgt in Eiche hell bzw. geräuchert, Juramarmor und gekalkten Wänden. Beim Stiegenaufgang lockert eine Bruchsteinwand die Fassade auf. Der Kachelofen mit Lehmputz erhält durch…

Weiterlesen »
02.12.2013

TISCH MODUL 130 Transportfähigkeit und Wandelbarkeit werden hier an einem höchst wandelbaren Tisch demonstriert. Durch die Modularität der Tischbeine sind alle Grundtypen eines Tisches denkbar – rund, quadratisch, rechteckig, was viel Spielraum für die Gestaltung bietet. Die Verbindungstechnik ist so…

Weiterlesen »