EINFAMILIENHAUS DORNBIRN

Kunde: Privat

Ort: Dornbirn/ AT

Auftrag: Außenarchitektur / Innenarchitektur

Reinold Knapp /  Stefan Schweighofer / Hof437

Bauleitung: Michael Pfanner

„Tetris“ / gestapeltes Volumen als Gestaltungsprinzip
Haupteingang
Lichthöfe und Einschnitte
Sichtbezüge zwischen Innen- und Außenraum
Dach als separates Element in Eiche dunkel
Intimer Sitzplatz Richtung Osten
Überdeckter Bereich / Dusche in Decke
Lounge mit Sitzfenster Richtung Süden
Bodenbündige Fenster
Blick v. Wohnen / Richtung Küche
Ofenelement als Trennung zum Wohnzimmer
Küchen aus Stein
Garderobe aus türkischem Travertin
Ankleide m. Oberlicht
Decke in Eiche dunkel, umfasst von Oberlichten
Waschtisch als Raumteiler
Sauna und Badewanne / Badewanne kann mit einem Handgriff als Liegefläche umgebaut werden
Elternbad / künstlerische Motiv als Trennelement zur Dusche
Schlafen
Schlafkoje in Eiche umfasst
Stiegenaufgang/ Motiv als Rückwand

EFH Dornbirn

das Stapeln als Gestaltungsprinzip, Volumen und Einschnitte prägen die Architektur. Konsequent innen und aussen umgesetzt.

 

Weitere Projekte: